Schriftzug Der Trunk
Entdecken
Trunk Werkschau #1
Video abspielen
Werkschau: DER TRUNK

Dreißig Akteure arbeiteten vor und hinter den Kulissen und stellten eine beeindruckende digitale und analoge Inszenierung auf drei thematische Bühnen.

Auf Bühne 1 wurde die digitale Gegenwart der Geschichte behandelt. Bühne 2 lieferte die virtuelle Kulisse für Benedikt von Aniane, der aus der Chronik der INDRISTA Trilogie berichtete und Zwischenbühne 3 war Schauplatz einer bemerkenswerten musikalischen Darbietung.

Zwei bezaubernde Sängerinnen und ausgewählte Musiker um den MD Lars Peter spielten eine Auswahl der Musicalsongs von Dirk Hahnrath und konnten das kritische Publikum begeistern.

Ziel war es, mit dieser Veranstaltung weitere Investoren und Unterstützer für das ambitionierte Projekt zu gewinnen.

DER TRUNK ist eine phantastische Geschichte – und das Geschäftsmodell der INDRISTA AG darum umso realer. Der gekonnte Mittelalter-Moderne-Mix, von Profis angerührt, schickt unsern Alltag in die Pause. Und nichts ersehen die Menschen heute mehr.

Thomas Hagenhoff

Gänsehaut – ist einhellig die Reaktion auf die Musik
Mystik – allgegenwärtig damals und in Zukunft
Ausdruck – überraschend vielfältig, überraschend die Möglichkeiten der Medien
Wir sind gespannt!

Susanne Uhlemann

Die Geschichte der Hildja, ebenso wie die Verknüpfung von Vergangenheit und Gegenwart, haben mich vom ersten Moment an gefesselt. Ich bin der festen Überzeugung, dass der Roman ein Erfolg werden kann und gehöre daher zu den Investoren der ersten Stunde.

Thomas Bartels

Die professionelle Werkschau des Crossmedia-Projektes „Der Trunk“ von Dirk Hahnrath und der Indrista AG verspricht ein attraktives Geschäftsmodell. Die liebevoll recherchierte, historische Erzählung um Widukinds Tochter Hildja gepaart mit Science & Fiction vom „blauen Licht“ in Roman, Musik und Game macht unbändige Lust auf innovative Formen kultureller Teilhabe und Identitätsstiftung in der Region.

Prof. Dr. Stephanie Rabbe

Wirklich eine gelungene Veranstaltung. Top
Hut ab, vor Eurer Arbeit, Einfühlungsvermögen, Präsentationsüberzeugung, ...

Justus Lüder

Alles in allem ist der Trunk ein Projekt, das wie für den Kultur- und Kreativstandort Hildesheim geschaffen ist, das aber ganz sicher auch Ambitionen hat, viele Interessierte weit über die Region hinaus zu finden. Ich danke allen, die sich bereits jetzt für das Projekt begeistern konnten, den Trunk unterstützen und auf diese Weise dazu beitragen, dass sich das Projekt mit einem hohen professionellen Anspruch auch überregional weiterentwickeln kann.

Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer

Tolle Veranstaltung, super Musik, eindrucksvoller Leser und professionelle Präsentation. Ich drück die Daumen.
Danke für die Einladung

Carsten Paulick

Wir kennen „das Projekt“ der Trunk schon eine geraume Zeit und haben die Entwicklung stets mit Interesse verfolgt. Als wir am vergangenen Montag die „Werksshow“ mit Ausschnitten aus Roman und Musical gesehen haben waren wir sowohl von der Entwicklung, der Gestaltung, dem Inhalt und der Darbietung einfach nur begeistert.
Aus diesem Grund sind wir jetzt Aktionäre geworden.

Elke Onken & Dieter Bartels

Es war wirklich ein bezaubernder Abend. Ich hoffe, der Trunk hat wie eine Bombe eingeschlagen.
Das habt ihr toll hingekriegt, wirklich.

Elena Bartels

Dieser kurzweilige Abend hat das höchst ambitionierte Gesamtprojekt Indrista in seinen verschiedenen Facetten und Schwerpunkten auf sehr unterhaltsame Art veranschaulicht.
Die Info-Blöcke, die Interviews mit Repräsentanten der Gewerke, die meisterliche, bildliche Szenen im Kopf entstehende Rezitation vom Sprecher Martin Heckmann und die Ausschnitte aus dem musikalischen Portfolio haben perfekt zusammengewirkt.
Der Aspekt, dass die geladenen potentiellen Investoren ausdrücklich auch zur Mitwirkung im Think Tank eingeladen wurden, dürfte für manchen sehr attraktiv sein - eben als kreative Alternative zum bloßen Zeichnen einer langweiligen Unternehmensanleihe.

Jürgen Attig

Eine spannende Geschichte zwischen den Zeiten, dazu die mitreißende Musik,
und das alles hat seinen Mittelpunkt hier bei uns, in unserer Region.

Was für ein großartiges Projekt!

Ich bin stolz, es mit begleiten zu dürfen.

Evelyne Beger
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

Werkschau #1 Mitwirkende

Band
Gesang (Hildja)
Nele Kohrs
Gesang (Dr. Linda Schwertfeger)
Shereen Adam
Gesang (Ludwig)
Dirk Hahnrath
MD, Keyboard, Gesang
Lars Peter
Cello
Martin Bentz
Bass
Jürgen Attig
Drums, Gesang
Sebastian „Basti“ Cuthbert
Sprecher
Sprecher (Benedikt von Aniane)
Martin Heckmann
Crew
Regie, Moderation, Songwriting Musical
Dirk Hahnrath
Bildregie, Visuelle Inszenierung, Screen Design, Gaming
Michael Kraft (Digital Pioniere)
Regieassistenz
Lennard Marks
Licht
Darian Sundermeier
Ton
Jonas Weniger
Roman
Plotentwicklung
Dirk Hahnrath, Elena Bartels, Michael Kraft, Lars ten Bosch, Martin Schülbe
Lektorat und Co-Writing
Nadine Stelzer
Partner
Medienproduktion
Digital Pioniere
3D Bühnenbild
Benjamin Bruns (Bernward Medien)
Inszenierung Bühnen
Thomas Hagenhoff (Bernward Medien)
Foto Dokumentation
Stefan Römer
Video Dokumentation
Mauritz Franzen (Bernward Medien)
Print und Dekoration
Die Grafikerinnen
Catering
La Gondola
Wein und Sekt
Günter Halex (cooks & wines)
Veranstaltungs­technik
Audio Werft
Location
Location
Bischofsmühle, Haus der Unternehmen, Werner Fricke
Sponsoring
Sponsoring
EVI Energieversorgung Hildesheim
Produzent
Indrista AG
Aufsichtsratsvorsitzender
Stephan Hettler
Gründungsaktionär, Kaufm. Berater
Stephan Theuer
Vorstand
Dirk Hahnrath
In Kooperation mit
Mit freundlicher Unterstützung von
Menü schließen